'loci et imagines'


ist eine semi-öffentliche Plattform, die sich mit vergangener Architektur, Kunst und Philosophie aus dem Mittelmeer-Kulturraum, deren Neuformulierung und zeitgemässer Adaption auseinandersetzt.

Die Plattform, deren Name der antiken Gedächtniskunst entliehen ist, wurde 2005 von Mauro Colazzo gegründet.

 

Die Arbeiten von ‚loci et imagines‘ begleiten die Tätigkeit des Architekturbüros M. Colazzo Architekten. Zahlreiche Raumkonzepte sind in den realisierten Bauten wiederzufinden.

Wurde in der Antike die Gedächtniskunst gepflegt, so verstehen ‚loci et imagines‘ und Mauro Colazzo heute die Projekte als Speichermedium, indem Räume ausgebildet werden, die mit spezifischen Erinnerungen der darin lebenden Menschen gefüllt werden können.

Dies führt immer wieder zur Gleichung: Persönliche und kollektive Erinnerung plus Gebäude gleich Identität.


Projekte



Haus mit Fenster

 

 

 



Haus mit Treppe

 

 

 



Theater

 

 

 



Haus am Platz

 

 

 



Weihnachtspavillon